Begutachtung

Es gibt keine Standardantworten auf die Fragestellungen des Gutachters. Alle Antworten werden auf Nachvollziehbarkeit überprüft. Für den Laien ist es nicht ersichtlich, was eine Antwort begreiflich macht, da diesbezüglich zwingende Fakten fehlen. Erst die individuelle MPU-Beratung macht dem MPU-Betroffenen die Zusammenhänge zwischen der eigenen Persönlichkeit und der entstandenen Problemstellung deutlich.
Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Inhalte

Fragen der Gutachter

Für die Gutachter existieren keine vorgegebenen Fragenkataloge. Es existieren Kriterienbereiche, die der Gutachter abfragen muss, die in den Beurteilungskriterien für die Kraftfahreignung festgesetzt sind. Wie die Fragestellungen gestellt werden und in welcher Reihenfolge obliegt dem Gutachter. Es gibt keine Standardantworten auf die Fragestellungen des Gutachters. Alle Antworten werden auf Nachvollziehbarkeit überprüft. Für den Laien ist es nicht ersichtlich, was eine Antwort begreiflich macht, da diesbezüglich zwingende Fakten fehlen. Erst die individuelle MPU-Beratung macht dem MPU-Betroffenen die Zusammenhänge zwischen der eigenen Persönlichkeit und der entstandenen Problemstellung deutlich. Zunächst wird der psychologische Gutachter Sie zu Ihrer Lebensgeschichte befragen. Hierzu gehört die schulische und berufliche Ausbildung, gegenwärtige Tätigkeit, Familienstand und Hobbys. Dann wird überwiegend die Frage gestellt „Warum sind sie heute hier?“ und / oder „Was möchten Sie heute ausdrücken?“ Weitere Anliegen beziehen sich auf die aktenkundigen Delikte. Der Gutachter hinterfragt, wann, wie und warum das jeweilige Delikt entstanden ist. Dann hinterfragt der Gutachter die persönliche Vorgeschichte im Zusammenhang mit den Delikten und welche persönlichen Bedingungen hierzu geführt haben. Wichtig: Sie müssen während der MPU die Zweifel der Fahrerlaubnisbehörde ausräumen. Ist eine Ihrer Antworten für den Gutachter nicht plausibel, wird das Resultat des Gutachtens negativ bewertet. In unserem gebührenfreien Erstgespräch klären wir Sie darüber auf, was ein Gutachter von Ihnen erwartet und wie Sie das Gespräch am besten führen, um eine positive Bewertung zu erhalten.

Gutachtenergebnisse

  • Positives Gutachten 

Bei einem positiven Gutachten konnten die Zweifel der Fahreignung ausgeräumt werden. Wenn Sie das Gutachten bei Ihrer Fahrerlaubnisbehörde vorlegen, kann diese Ihnen eine neue Fahrerlaubnis erteilen.

  • Negatives Gutachten

Bei einem negativen Ausgang des Gutachtens konnten die Eignungszweifel nicht ausgeräumt werden. Sie sollten sich schnellstmöglich mit einem fachkundigen Berater besprechen, ob sie das Gutachten abgeben. Hierzu sind Sie nicht verpflichtet. Ist das Gutachten in Ihrer Führerscheinakte, werden sämtliche Ihre Angaben innerhalb der folgenden Begutachtung verwertet.

  • Negatives Gutachten mit Kursempfehlung

In diesem Fall bestehen noch Eignungsbedenken, die jedoch anhand eines Kurses zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (§ 70 keV) ausgeräumt werden können. Die Fahrerlaubnisbehörde muss zwar zustimmen, jedoch bedeutet das trotzdem ebenfalls zusätzlich Aufwendungen von ca. 500,00 €.

Voraussetzungen für ein positives Gutachten

Sie müssen die Zweifel der Fahrerlaubnisbehörde an Ihrer Fahreignung ausräumen. Je nach Fragestellung sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, die in den Beurteilungskriterien für Fahreignung festgelegt sind. Der psychologische Gutachter erwartet von Ihnen, dass Sie, mit fachlicher Hilfe, sich mit Ihrer verkehrsbezogenen Vorgeschichte ausreichend auseinandergesetzt haben und tragfähige Veränderungen eingeleitet haben, die zum Zeitpunkt der Begutachtung als stabil und positiv erlebt angesehen werden können. Dabei müssen Ihre Angaben für den Gutachter nachvollziehbar, ohne Widerspruch zur Aktenlage sein und wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen. Ungefähr 95 % der negativ begutachteten Personen sind am psychologischen Teil der MPU gescheitert. Um sich auf diesen Teil der MPU kostengünstig vorzubereiten, bieten wir Ihnen eine individuelle verkehrspsychologische Vorbereitung durch spezialisierte Psychologen an.

Die richtige Begutachtungsstelle finden

Die Begutachtungsstellen für Fahreignung (BfF) müssen durch die BASt (Bundesaufsichtsamt für Straßenwesen) akkreditiert sein und werden auch durch die BASt überwacht. Trotz dieser einheitlichen Kriterien, gibt es nach wie vor einen nennenswerten Spielraum in der Interpretation der Aussagen des MPU-Betroffenen und damit bei gleichen Aussagen unterschiedliche Bewertungen der Gutachter. Damit kann die Wahl der Begutachtungsstelle durchaus einen Unterschied im Ergebnis der MPU machen. Keinen Unterschied macht die Wahl der Begutachtungsstelle, wenn Sie sich nicht, oder nicht ausreichend mit den Anforderungen der MPU beschäftigt haben. Dann wird das Ergebnis immer negativ sein. Welche Begutachtungsstelle für Sie die richtige Wahl ist, können wir Ihnen nicht sagen. Dazu müssten wir Ihren Fall genau kennen, um Ihnen dann die entsprechende Begutachtungsstelle empfehlen zu können. Wir können Ihnen aber sagen, welche Begutachtungsstellen wir grundsätzlich nicht empfehlen. Das sind alle Stellen, die über Tochterfirmen Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung und Vorbereitungskurse anbieten. Begutachtungsstellen, die über Tochterfirmen auch Vorbereitung anbieten, haben leichtes Spiel, sich die Kunden hin und herzuschieben. Deshalb empfehlen wir derartige Stellen nicht. Besser wäre es gewesen, gleich bei einem unabhängigen Berater, mit entsprechender Erfahrung, die Vorbereitung zu absolvieren.

Tag der Begutachtung

Vorbereitung

Wenn Sie  sich gut auf die MPU vorbereitet haben und  wissen, was Sie erwartet, nehmen Sie sich den ganzen  Tag für die MPU. Bevor Sie sich auf den Weg machen, sollten Sie folgendes noch mal beachten:
  • ganz normal frühstücken
  • an wichtige Unterlagen denken
  • Kleinigkeit zum Essen mitnehmen

Anmeldung

Hier werden Sie zunächst empfangen und es wird Ihnen der Prüfungsablauf erklärt Außerdem können Sie hier noch erwarten:
  • eine kurze Überprüfung Ihrer Personalien
  • einen Check der Zahlungseingänge
  • ein Merkblatt zum Untersuchungsablauf
  • die Fragebögen

Ihre Fragebögen

Sie erhalten bei der MPU zwischen 2 und 3 Fragebögen zum Ausfüllen.

Allgemeine Fragebögen:

  • Kurzer Fragebogen zum Lebenslauf
  • Gesundheits-/Krankheitsfragebogen
  • Fragebögen zu Ihrem Anlass der Untersuchung:
  • Fragebogen zum Thema Alkohol
  • Fragebogen zum Thema Drogen und Fahrten mit Drogeneinfluss

Leistungstests

Hier werden Ihre für den Führerschein notwendigen Leistungen in den Bereichen
  • Wahrnehmung
  • Konzentration
  • Reaktion
An einem Computer überprüft. Sie benötigen dafür keinerlei Computerkenntnisse.

Medizinische Untersuchung

Je nach Anlass Ihrer MPU besteht die medizinische Untersuchung aus mehreren Teilen:

Allgemeine Untersuchung:

  • Allg. Körperliche Untersuchung (Herz-Kreislauf…)
  • Neurologische Untersuchung (Nerven, Reflexe)

Anlassbezogene Untersuchung:

  • Alkohol: Untersuchung von alkoholspezifischen Befunden
  • Drogen: Überprüfung von drogenspezifischen Befunden
  • Punkte: Es findet in der Regel nur die allgemeine medizinische Untersuchung statt

Labor:

  • Alkohol: Überprüfung der Leber-Laborwerte durch Blutabnahme
  • Drogen: Überprüfung durch ein Urinscreening
  • Punkte: Es findet keine Laboruntersuchung statt

Ärztliches Gespräch:

Beim Arzt werden Sie in aller Regel ein kurzes Gespräch über die Gründe der Auffälligkeiten (z. B. Drogen/Alkoholkonsum) und deren Veränderung führen.

Psychologisches Gespräch

Das psychologische Gespräch ist meistens der Hauptteil der MPU. Es dauert ca. eine Stunde und gibt Ihnen die Gelegenheit, alles aus Ihrer Sicht ausführlich zu schildern: Ihre Erfahrungen, Ihre Veränderungen, Ihre Vorsätze für die Zukunft, um Auffälligkeiten im Verkehr zu vermeiden.

Allgemeiner Teil

  • Zu Ihrer Person (z. B. Familienstand)
  • Kurze Erläuterung Ihres Lebenslaufs

Anlassbezogener Teil (Beispiele)

  • Wie ist es passiert (z. B. Drogenkonsum)?
  • Was haben Sie seitdem verändert (z. B. Konsum)?
  • Was haben Sie sich für die Zukunft vorgenommen?
Am Ende des Gesprächs wird Ihnen Ihr Gutachter eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse aus dem Gespräch mitteilen.

Gutachtenversand

Nach Fertigstellung erhalten Sie einen schriftlichen Bericht, in dem alles, was während Ihrer Überprüfung besprochen und festgestellt wurde, aufgeführt wird. Wenn Sie gut vorbereitet sind und alles richtig gemacht haben, haben Sie die MPU nun bestanden.

Andere interessieren sich auch für:

MPU Straftaten, mpu vorbereitung straftat, mpu kaufen

Rechtliches

Oft wir die MPU ohne umfangreiche Prüfung auf Rechtmäßigkeit ausgesprochen. Deshalb empfehlen wir, die Auflage einer unverbindlichen rechtlichen Prüfung durch unsere Fachanwälte zu unterziehen, denn es gibt viele Möglichkeiten wie eine MPU unwirksam gemacht werden kann.

MPU kosten

Kosten

Das Thema MPU Kosten kann ziemlich umfangreich sein. Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen zu allen MPU Kosten 2021, die Sie auf dem Weg zurück zum Führerschein begleiten: Von der Abstinenz, über die Antragstellung und Aktenbeschaffung bis hin zu den MPU Gebühren der Vorbereitung.

mpuRechtscheck

MPU Basics

MPU - medizinisch-psychologische Untersuchung. Geschwindigkeitsüberschreitung, Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss oder schwerer Unfall? Es gibt viele Gründe, warum eine Führerscheinstelle eine MPU anordnet. Die MPU soll feststellen, ob eine Person in der Lage ist, ein Fahrzeug zu führen.